Blockaden und das Element Wasser

Foto Pixabay

 

Aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin.

 

Das Element Wasser ist eine fließende Energie und steht für unser tiefstes Inneres. Ein Ort wo nur Stille ist. Dort empfinden wir eine Harmonie und fließen mit dem Fluss des Lebens. Sanft, jedoch mutig stehen wir zu uns und gehen unseren eigenen Weg.

 

Was aber wenn dieses Element blockiert ist, wie fühlt es sich dann an?

 

Verschwommen. Man hat keine eigene Meinung mehr. Man lässt sich leicht beeinflussen, wird immer unsicherer. Daraus entsteht eine innere Angst und Verzweiflung.

 

Natürlich kann es auch andersherum sein. Dann spürt man keine Liebe mehr, sondern verhält sich sehr egoistisch. Kommandiert andere herum  oder wird zu einem rücksichtslosen Draufgänger.

 

Es gibt immer den Mangel oder die Fülle.

 

Doch sind das alles nur energetische Blockaden. In der TCM sucht man immer den Weg der Mitte.

 

Ich nutze zusätzlich Methoden, wie die mentale Regulationstherapie. So werden ungelöste, oft  noch unbewusste, emotionale Probleme sanft gelöst.  

 

Man verfolgt wieder liebevoll und mit Leichtigkeit, seinen eigenen Weg und lässt den anderen auch ihren.

 

Es gibt so viele Wege, man muss sie einfach nur gehen.